Über mich

 

Die frühen Jahre

„Besser spät als nie…“

 

Hallo und herzlich willkommen!

Mein Name ist Peter und meine grosse Leidenschaft ist die Psychologie.

 

Was erwartet Dich hier?

So in etwa sehe ich heute aus.

Auf diesem Blog bekommst Du wertvolle Informationen, Anregungen und Beratung (wenn gewünscht) zum Thema ADS / ADHS.

Ein privater Einblick:

Vor langer Zeit habe ich „Ingenieurwissenschaften“ (Werkstofftechnik) studiert. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich aber aktuell in der Reha-Branche.

Neben all den privaten und beruflichen Herausforderungen der letzten Jahre ist es mir noch gelungen, die Prüfung als Heilpraktiker für Psychotherapie erfolgreich abzulegen.

Ich bin selber „begeisterter“ (etwas Ironie darf sein) ADS-ler und Vater eines ADS-lers.

Wie gesagt, meine grosse Begeisterung gilt heute der Psychologie. Das habe ich aber erst bemerkt, nachdem so ca. 40 Jahre meines Lebens vergangen waren und ich eigentlich immer noch auf der Suche war.

Mit zunehmendem Alter wurde in mir der Wunsch  grösser und grösser, die Ursachen für alles Erlebte herauszufinden: „Persönlichkeitsentwicklung“ ist das Stichwort. Auch das ist für mich zu einer liebgewordenen Lebenseinstellung geworden.

Aber…Persönlichkeitsentwicklung bzw. Veränderung ist nicht leicht…. (Diese Einstellung widerspricht sicherlich gängigen Seminarangeboten und Westentaschenratgebern…). Wenn du dich aber mit deiner ADHS oder ADS auseinandersetzt, gegebenenfalls mit professioneller Hilfe, wirst Du im Rückblick dein Leben und dein Verhalten besser verstehen. Du wirst auch erkennen, warum dir gewisse Tätigkeiten einfach zuwider sind.

Wie musst Du also deine berufliche Tätigkeit gestalten können, um langfristig darin zu bestehen?

Mit dem Engagement für diesen Blog erfülle ich mir den Wunsch, für Menschen wie dich und mich eine kleine Hilfe anzubieten. Deshalb erzähle ich hier von meinen Erfahrungen auf dem Gebiet der Persönlichkeitsentwicklung und stelle Berufsbilder, geeignet für Menschen mit ADS /ADHS vor.

Die Berufsbilder und Tipps stammen nicht von mir sondern aus der Praxis. Die Informationen sind sozusagen aus erster Hand, nämlich von ADHS-lern. Viele von uns scheitern in kurzen Abständen in vielen Berufen, da sie die Anforderungen des Berufs und dessen Alltag nicht gut genug kennen. Häufiges Ausprobieren und zwangsläufiges Scheitern führt natürlich dann irgendwann zu Resignation….

Warum ich dich duze?

Ich biete dir hier  ein „kollegiales Arbeits-Du“ an, weil es mir natürlich hier um den Kontakt und eine Form der Beziehung zu dir geht. Denn wir haben wahrscheinlich eines gemeinsam, was dich dazu bewogen hat, dir diesen Blog etwas genauer anzuschauen: Diese ADS / ADHS „Geschichte“. (Ist es nun eine Krankheit? Ist es eine Verhaltensstörung? Oder vielleicht sogar eine Gabe?)

Woran ich interessiert bin und mich freuen würde:

Meinungen, Anregungen, Tipps, konstruktive Kritik und Gedankenaustausch, individuelle Fragen, die Du nicht öffentlich als Kommentar verfassen möchtest, darfst Du mir gerne und vertraulich über das Kontaktformular zusenden.

Bitte weitersagen:

Bitte empfehle die Seite (@ads-berufe) auch Deinen Freunden auf Facebook / Google plus / Twitter, wenn sie dir gefällt.